Tradition
Sportschießen - Armbrust
Sportschießen - Luftdruck
Jugendarbeit

15.06.2013 EM-Kadersichtung AB 30m

Normal 0 21 false false false DE X-NONE X-NONE

 

Zwei Schützen der SSG Biebergemünd

bei der EM-Kadersichtung

Senzel als Ersatzschütze für EM-Kader

Am vergangenen Wochenende fand in München die Qualifikation für die Europameisterschaft der Armbrustschützen in der Disziplin Armbrust 30 Meter international in Innsbruck statt. Für die jungen Armbrustschützen der SSG Biebergemünd war dies ein bisher einmaliges Erlebnis, eine solche Chance auf einen Kaderplatz des Deutschen Schützenbundes zu ergattern. Nach dem ersten Wettkampf lag Jan Senzel mit 547 Ringen gerade einmal zwei Ringe hinter dem dritten Platz und auch zugleich dem EM-Kader Platz. Doch es folgten noch zwei Wettkämpfe am Samstag und Sonntag. Tobias Dimter belegte nach dem ersten Wettkampf achten Platz mit 502 Ringen. Nach dem zweiten Wettkampf am Nachmittag wurde der Abstand zwischen dem EM-Kader Platz und Senzel leider zunehmend größer. Mit 533 Ringen konnte Senzel aber dennoch den vierten Platz weiter sichern. Tobias Dimter hingegen konnte sich mit 528 Ringen einen Platz nach vorne, auf den siebten Platz verbessern. Der letzte und entscheidende Wettkampf stand am Sonntagmorgen an. Tobias Dimter, der jüngster Teilnehmer bei der EM-Qualifikation war konnte den letzten Wettkampf mit guten 525 Ringen beenden und den siebten Platz sichern. Leider reichte das Gesamtergebnis nicht für einen begehrten Platz im Kader des DSB. Jan Senzel konnte ebenfalls noch einmal ein gutes Ergebnis von 535 Ringen erzielen und belegte am Ende mit insgesamt 30 Ringen Abstand zum EM-Kader Platz den vierten Platz und ist somit als Ersatzschütze für den EM-Kader eingetragen.

Jan Senzel und Tobias Dimter

 

Wir nutzen Cookies auf unserer Website. Einige von ihnen sind essenziell für den Betrieb der Seite, während andere uns helfen, diese Website und die Nutzererfahrung zu verbessern (Tracking Cookies). Sie können selbst entscheiden, ob Sie die Cookies zulassen möchten. Bitte beachten Sie, dass bei einer Ablehnung womöglich nicht mehr alle Funktionalitäten der Seite zur Verfügung stehen.